W Y S I W Y G

Die Möglichkeit der Windows-Programme bereits am Bildschirm das Druck-Layout zu erkennen, wird als WYSIWYG - Modus bezeichnet. Das Wort ist eine Abkürzung aus dem Englischen:

What You See Is What You Get.

Frei übersetzt bedeutet dieses Prinzip: So wie Sie es auf dem Bildschirm sehen, bekommen Sie auch den Ausdruck auf dem Drucker.

 

Drucken

Wenn Sie zum Ausdrucken das Symbol Drucken in der Standard-Symbolleiste anklicken, wird die komplette Präsentation ausgedruckt. Es erscheint nicht das Dialogfenster. Wenn Sie nur einen Teil der Präsentation ausdrucken möchten, rufen Sie das Dialogfenster Drucken auf:

 

Menü Datei, Drucken oder

Tastenkombination (Strg)+(P).

Dialogfenster Drucken

Sie sehen in dem Dialogfenster die Einstellungsmöglichkeiten:

 

Drucker Name

Hier wählen Sie das Ausgabegerät aus.

[Eigenschaften]

Zum Einstellen des Druckers, z.B. Papiergröße, Auflösung.

[_] Druckausgabe in Datei umleiten

Wenn auf dem Rechner mit dem Sie drucken wollen, kein PowerPoint installiert ist.

Druckbereich

Optionsschaltfläche wählen:

() Alle

() Aktuelle Seite (Cursorposition)

() Markierung (wenn vorher markiert wurde)

() Folien: bestimmte Seiten angeben (z.B. 2-5).

Exemplare

Anzahl der Druckexemplare eintragen.

þ Sortieren

Bei aktiven Kontrollfeld (mit Häkchen) wird bei mehreren Druckexemplaren (Kopien) jedes Exemplar erst komplett ausgedruckt, bevor der Ausdruck des nächsten Exemplares beginnt.

Drucken

Listenfeld wählen:

Folien

Notizen

Handzettel

Gliederungsansicht

þ Schwarzweiß

Bei aktivem Kontrollfeld (mit Häkchen) wird der Ausdruck für Schwarzweiß-Drucker optimiert.

þ An Seitengröße anpassen

Bei aktivem Kontrollfeld (mit Häkchen) wird die Größe der Folie an die Seitengröße angepaßt.

þ Folien rahmen

Bei aktivem Kontrollfeld (mit Häkchen) wird um die Folie ein dünner Rahmen gedruckt.

Über die Schaltfläche [_OK_] starten Sie den Ausdruck.